hochzeit-trauung.de

Ringtausch«  Bedeutung der Ringe  »Ringe online kaufen?  »Ringkauf vorbereiten

Der Hochzeitsring als Symbol

Was bedeuten Trauringe? Was sagen die Ringe aus?

Der Ring als Zeichen der Liebe?

Bedeutung des Ringtausches

Was ist ein Symbol?

Symbolische Bedeutung der Ringe?

So wurde der Ring zum Zeichen der Liebe

Eine alte Geschichte - Nur eine Legende?

Vor langer Zeit war es in Griechenland, lange vor unserer Zeitrechnung. Ein junges Paar liebte sich über alles. Doch noch bevor sie ein Ehepaar wurden, ergab es sich, dass der junge Mann eine weite Reise über das Meer antreten musste. Solche Reisen dauerten lange und waren gefährlich. Also wollte die Frau ihrem Liebsten etwas mitgeben, das ihn an sie erinnerte. So zerbrach sie den Ring, den sie als Schmuck an einer Halskette trug. Eine Hälfte dieses Ringes behielt sie bei sich. Die andere nahm ihr Liebster mit auf die Reise. Als er sein Ziel sicher erreicht hatte, sandte er diese Hälfte mit einem Kurier zurück. Seine Liebste war überaus glücklich, diese Ringhälfte zu erhalten. Sie setzte den Ring nun wieder zusammen. Wann immer sie den Ring betrachtete, wusste sie: Er ist in Gedanken bei mir und ich bin in Gedanken bei ihm. Es ist alles gut. Unsere Liebe ist heil und unendlich wie dieser Ring. Andere Verliebte folgten dem Beispiel dieses Paares; so wurde der Ring zum Zeichen für ungebrochene, unendliche Liebe. (Aus: Frank Maibaum, Das Traubuch)

Die symbolische Bedeutung der Trauringe

Zur Geschichte des Eherings

Trauringe mit blinkenden HerzenDer Hintergrund des Brauchtums, sich bei der Trauung gegenseitig Ringe an die Hand zu stecken, ist vielfältig und nicht mehr eindeutig zu klären. Ringe trägt man seit Jahrtausenden in vielfacher Form als Schmuck - um den Hals, an Ketten, an Fingern und auch an Zehen. Die Tatsache, dass die Kreisform eine natürliche symbolische Bedeutung hat, hat sicherlich zur Beliebtheit dieses Schmuckstückes beigetragen. Die Kreisform steht seit jeher für "Unendlichkeit".

Ring als altes Zeichen der Bindung

Schon in der Antike trugen Frauen als Zeichen der Bindung an einen Partner einen Ring am Finger. Der Ringfinger wurde für dieses Zeichen der Liebe ausgewählt, weil man annahm, dass von diesem Finger eine Ader direkt zum Herzen führt. Dass vorwiegend nur die Frauen diese Zeichen der Liebe, Bindung und Verbundenheit trugen, hängt sicherlich einfach mit ihrer Vorliebe für Schmuck zusammen.

Ring als Zeichen des Teilens der Besitztümer

Bis in die Neuzeit hinein ist der Brauch bekannt, dass Männer Siegelringe trugen - die auch Zeichen für ihre Bedeutung und ihren Reichtum waren. Bei der Hochzeit überreichte der Mann seiner Angetrauten einen Ring, der seinem Siegelring ähnlich war, und zeigte damit, dass er seiner Braut nun Zugang zu seinem Siegelring und damit zu seinen Besitztümern gab. Diese Handlung drückte symbolisch aus: Nun teile ich mit dir, was ich habe.

Der Trauritus der Kirche von England sieht noch heute vor, dass nur der Bräutigam der Braut einen Ring ansteckt und dazu sagt, dass er all sein weltliches Gut nun mit ihr teilt. So konnte man es bei der Hochzeit von Prinz Charles & Lady Diana und auch bei der kirchlichen Trauzeremonie von Prinz William & Kate sehen. Die Bräute stecken ihren Männern keinen Ring an. Das ist ein Zeichen, dass der Mann seine Besitztümer teilt - es ist aber kein Ausdruck der gegenseitigen Anerkennung. Warum Brautleute sich bei uns gegenseitig die Trauringe anstecken steht im Folgenden.

 

Die heutige Bedeutung der Eheringe und des Ringwechsels

Seit vielen Jahrhunderten gehört der Ringwechsel zur christlichen Trauzeremonie. Die Kirche hat schon früh darauf geachtet, dass die Trauung auch ein Zeichen der Gleichberechtigung ist. Eine Unterdrückung oder "Vereinnahmung" der Frau sollte vermieden werden. Daher wurde es Teil der Trauzeremonie, die Braut zu fragen, ob sie aus freien Stücken gekommen ist. Das beiderseitige Anstecken der Ringe ist auch Ausdruck der gegenseitigen Anerkennung.

Ringe wurden in der christlichen Symbolsprache zum Zeichen der Ungebrochenheit, der Ganzheit, der unendlichen Liebe und ewigen, untrennbaren Zusammengehörigkeit.

 

Steckt man sich die Ringe am Altar an, so bekommt dieses weltliche Symbol noch zusätzlich diese Bedeutung

Ringtausch am Alar

Mit dem Anstecken der Ringe in der Hochzeitskirche sagt man aus:

Gott führte uns zusammen. Gott schenkt uns unsere Liebe. So heil, gut und unendlich wie die Liebe zwischen uns beiden ist auch Gottes Liebe zu uns als Paar. In unserem Bund hat auch Gott seinen Platz. Es segnet und beschützt unsere Zusammengehörigkeit und unser gemeinsames Leben.

Was ist ein Symbol?

Das Wort Symbol kommt aus der altgriechischen Sprache und heißt übersetzt: Das Zusammengesetzte. Ein Symbol ist nicht nur ein Gegenstand. Er hat seinen Wert erst im Zusammenhang mit einer tiefen Bedeutung. Beides zusammengesetzt, Gegenstand und Bedeutung, machen ein Symbol aus.

Es gibt Zeichen und Gegenstände, die haben von Natur aus eine tiefe Bedeutung. Jeder Mensch auf der Welt versteht ein solches Zeichen intuitiv. Der Kreis bzw. der Ring ist ein solches natürliches Symbol, ein Ursymbol der Menschheit.

Symbole versteht man ohne Worte

Jeder Gegenstand kann zum Symbol werden, wenn man ihn mit einer tiefen Bedeutung verbindet. Diese Verbindung geschieht meist in einer feierlichen Zeremonie. Ist diese Verbindung vollzogen, so versteht man dann Symbole ohne zusätzliche Erklärungen.

Die allgemeine symbolische Bedeutung von Ringen

Symbole sind Zeichen oder Gegenstände oder Handlungen, deren Bedeutung man nicht erklären muss; sie sprechen für sich selbst.

Manche Symbole sind natürliche Zeichen der Menschheit. Menschen überall und seit jeher verstehen ihre Bedeutung, ohne zusätzliche Worte. Dazu gehören Kreis und Ring.

Kreise und Ringe bedeuten überall und zu allen Zeiten: Es ist rund, es ist heil, es ist ohne Ende, es ist also gut.

Ineinander verschlungene Ringe können nicht getrennt werden, ohne dass man einen der Ringe beschädigt.

Zwei Ringe stehen also für untrennbare Zusammengehörigkeit

Zeichen für UnendlichkeitNebeneinander liegende Ringe haben Ähnlichkeit mit dem Zeichen für Unendlichkeit, das wie eine liegende Acht aussieht.

Zwei Ringe bedeuten also: ewige Zusammengehörigkeit.

Weitere Kapitel zum Trauring:

Ringtausch und Ringtexte

Ringkauf vorbereiten

Ringe online kaufen?