hochzeit-trauung.de

Fürbitten Sammlung«  Fürbitten 2  »Fürbitten lesen  »Standesamtlich

Fertige Fürbittgebete für die Trauung

 

Großer Gott, danke, dass Du "Inga" und "Michael" zusammengeführt hast und wir ihr Ja-Wort hören durften. Führe sie weiterhin, begleite und trage sie, schütze ihre Liebe. Lass ihre Wünsche in rechter Weise in Erfüllung gehen.

Wir bitten für die Familien, in denen "Inga" und "Michael" aufwuchsen. Gib, dass sie noch lange die Kraft haben, mit Tat und guten Gedanken bei Inga und Michael zu sein.

Wir beten für alle, die ihnen in Freundschaft verbunden sind. Hilf dass sie "Michael" und "Inga" stets begleiten und sie doch ihre Wege gehen zu lassen. Wo wir gebraucht werden, gib ihnen helfende Hände und wenn nötig tröstende Worte. Schenke Du auch ihnen in aller Hektik und Unruhe der Zeit deinen heilsamen Frieden.

Großer Gott, sei Du bei allen, die in einer Partnerschaft zusammenleben. Schenke allen Menschen, die gemeinsame Wege suchen, Geduld statt Drängen, Mut statt Flucht, Hoffnung statt Resignation. Decke Du, sanft zu, was wund ist und Zeit zum Heilen braucht.

Lass unsere Liebe eine Brücke zu denen sein, die nicht mehr bei uns sein können. Tröste die Traurigen, die Trauernden und Einsamen.

Fürbitten bei der Trauung von Carl Philip von Schweden mit Sofia:

Fürbitten

Das Brautpaar kniet zu den Fürbitten nieder und bleibt in dieser Haltung bis nach dem Schlusssegen.

Pfarrer und Bischof wenden sich zum Altar. Der Pfarrer singt die Fürbitten:

Heiliger Herr, himmlischer Vater, ewiger Gott, Du Schöpfer des Himmels und der Erde, Du, der Du Mann und Frau erschaffen hast, wie du alles erschaffen hast!

Du hast uns die Gnade gegeben, die durch das Gebot deiner Liebe entstandene Schöpfung zu pflegen und zu erhalten.

Gott, der Du Mann und Frau vereint hast und ihnen Deinen Segen gegeben hast, schaue mit Gnade auf diese, die vor Dir stehen und um Deinen Segen bitten.

Hilf Ihnen, in Frieden und Liebe, in gegenseitiger Treue, Gemeinschaft und Achtung füreinander zu leben.

Schließe sie ein in deine Gnade und Macht und lass ihre Kinder ihnen Freude und Hilfe werden und gib ihnen nach diesem Leben die ewige Seligkeit. Durch Deinen Sohn Jesus Christus unserem Herren. Amen.

 

Dankgebet und Danke-Verse

Zum Abschluss des des Hochzeitsgottesdienstes wird in den Fürbitten für das Brautpaar gebetet und für andere Menschen wie Freunde und Familie. Hierhin passen auch diese Danke-Verse.

Danke, für diese schöne Feier, / Danke, dass in uns Liebe brennt, /Danke, für dieses Abenteuer, / das man Ehe nennt.

Großer Gott, danke, dass Du "Inga" und "Michael" zusammengeführt hast und wir ihr Ja-Wort hören durften. Führe sie weiterhin, begleite und trage sie, schütze ihre Liebe. Lass ihre Wünsche in rechter Weise in Erfüllung gehen.

Danke, für alle die uns mögen, /danke, für die, die mit uns gehn /danke, dass wir in unserem Leben /stets zusammenstehn.

Wir bitten für die Familien, in denen "Inga" und "Michael" aufwuchsen. Gib, dass sie noch lange die Kraft haben, mit Tat und guten Gedanken bei Inga und Michael zu sein.

Danke, an unsre lieben Eltern, / danke, dass wir geboren sind. / Danke, für alle alten Menschen / und für jedes Kind.

Wir beten für alle, die ihnen in Freundschaft verbunden sind. Hilf dass sie "Michael" und "Inga" stets begleiten und sie doch ihre Wege gehen zu lassen. Wo wir gebraucht werden, gib ihnen helfende Hände und wenn nötig tröstende Worte. Schenke Du auch ihnen in aller Hektik und Unruhe der Zeit deinen heilsamen Frieden.

Danke, für unsre lieben Freunde, / danke, für jedes kleine Glück. / Danke, für diese schönen Stunden / und für die Musik.

Großer Gott, sei Du bei allen, die in einer Partnerschaft zusammenleben. Schenke allen Menschen, die gemeinsame Wege suchen, Geduld statt Drängen, Mut statt Flucht, Hoffnung statt Resignation. Decke Du, sanft zu, was wund ist und Zeit zum Heilen braucht.

Lass unsere Liebe eine Brücke zu denen sein, die nicht mehr bei uns sein können. Tröste die Traurigen, die Trauernden und Einsamen.

Danke, dass Menschen uns begleiten, / Danke, für Nähe und Geduld / Danke, für Trost in schweren Zeiten /Und vergebne Schuld.

© Text: Frank Maibaum

Die Texte in Klammern sind Fürbitten. Sie können von den Geistlichen sowie von Freunden und Verwandten gelesen werden.

Es geht auch anders: Man kann die Danke-Strophen vor oder nach dem gesamten Fürbittengebet singen.

 

Weiter:

Fürbitten lesen

Gute Wünsche