hochzeit-trauung.de

»MUSIK ÜBERBLCIK  »Songs zur Trauzeremonie  »Musik zum Auszug  »Kirchenlieder

MUSIK ZUM EINZUG 1

Musik / Lieder zum Hochzeitseinzug in die Kirche und ins Standesamt

Ihr fragt euch, welche Melodie oder welches Lied erklingen soll wenn Ihr in die Kirche oder ins Standesamt "einmarschiert". Die Hinweise auf dieser Seite sollten euch bei der Musikauswahl helfen. Auf den nachfolgenden Seiten sind dann Musikstücke zur Auswahl - von Hochzeitsmärschen, klassische Kompositionen bis zu Popsongs und Schlager.

Love Song oder Hochzeitsmarsch
und wie wird der Einzug gestaltet?

A) Argumente für einen Hochzeitsmarsch!

Wenn Braut und Bräutigam (oder die Braut geführt von ihrem Vater) ins Trauzimmer des Standesamts schreiten oder in die Kirche einziehen, erheben sich die Gäste. Sie ehren damit das hereinschreitende Paar bzw. die Braut und ihren Brautführer. Die Musik, die dazu erklingt, sollte "erhebend" und feierlich sein! Nicht passend sind hier also leise, romantische, besinnliche Klänge. Liebeslieder können später, erklingen, wenn das Brautpaar am Altar oder am Trautisch steht.

Die Einzugsmusik muss feierlich und kräftig sein! So kann sie die Unruhe übertönen, die beim Aufstehen der Hochzeitsgäste entsteht. Die Melodie zum Einzug sollte auch "festlich" klingen und die besondere Bedeutung dieses Augenblicks betonen, sodass das Paar (oder Braut mit Brautführer) dabei feierlich hereinschreiten können.

Damit Musik all diese Anforderungen erfüllt, schrieben etliche bekannte Komponisten speziell Musikstücke für den Hochzeitseinzug. Diese sogenannten Hochzeitsmärsche sind mit gutem Grund die meistgespielten Instrumentalstücke zum Hochzeitseinzug.

Hochzeitsmarsch auch zum Auszug?

Oft werde ich gefragt, ob man den Hochzeitsmarsch auch zum Auszug aus der Kirche spielen kann oder ob man zum Einzug den Hochzeitsmarsch aus der Oper "Lohengrin" "Hier kommt die Braut" und zum Auszug den aus "Sommernachtstraum" anhören kann. Das könnte man schon, macht aber keinen Sinn und ist nicht passend: Zum Einzug kann man feierlich schreiten, denn es ist der Weg zu einem feierlichen Akt. Aber der Auszug sollte locker sein; da passt kein Marsch. Da gehört flotte, fetzige Musik hin, denn es ist der Weg zur Feier.

 

B) Argumente für einen modernen Lovesong zum Einzug!

Lovesongs sind zumeist ruhige, gefühlvolle Lieder. Man spielt und hört diese Liebesmelodien und Liebestexte in erster Linie direkt im Zusammenhang mit der eigentlichen Trauzeremonie - also zum Ja-Wort, zum Treuegelöbnis, zur öffentlichen Liebeserklärung, zum Anstecken der Ringe. Zu Beginn des Ablaufes der Trauung nimmt ein Liebeslied zu viel Romantik vorweg.

Doch es gibt auch Argumente für romantische Lieder zum Einzug. Feiert man im kleinen Kreis, in der kleinen Kapelle oder im kleinen Trausaal des Standesamtes, so kann ein Liebeslied durchaus schon zu Beginn angebracht sein. Ein kräftiger Hochzeitsmarsch kann da zu pompös wirken, zumal wenn der Einzug des Paares aufgrund der Örtlichkeit nur sehr kurz ist.

 

C) Zieht das Brautpaar gemeinsam ein oder führt der Brautvater die Braut?

Die Art der Musik, die das Brautpaar für den Hochzeitseinzug auswählt, hängt auch davon ab, wie der Einzug gestaltet wird. Liebeslieder, Lovesongs eignen sich nur, wenn das Brautpaar gemeinsam einzieht. Wird die Braut vom Brautvater hereingeführt, so passt kein Liebeslied - weder gesungen, noch instrumental. Da ist dann ein Hochzeitsmarsch oder ein anderes klassisches Musikstück die richtige Wahl.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Hochzeitseinzug zu gestalten:

• Brautpaar schreitet gemeinsam in die Kirche

• Braut wird vom Vater hereingeführt

• Ein anderer Brautführer begleitet die Braut

• Das Brautpaar geht sich entgegen

• Die Hochzeitsgesellschaft zieht gemeinsam ein

In einem extra Kapitel findet Ihr Erklärungen und Argumente für die verschiedenen Möglichkeiten des Hochzeitseinzugs. Und dann haben wir noch eine Seite mit Videos: So ziehen zur Trauung Prinzen und Prinzessinnen in die Kirche ein.

 

Orgel, Livemusik oder Songs aus der "Konserve" (MP3 / CD) ?

In welcher Art die Musik gespielt wird, hängt von den Örtlichkeiten, Räumlichkeiten und Möglichkeiten ab.

Musik zum Einzug in die Kirche

Musikauswahl und Art der Darbringung muss mit dem Pfarrer bzw. der Pfarrerin und den Kirchenmusikern geklärt werden. Das gehört auf Ihre "Checkliste kirchliche Trauung" und ist ein wichtiger Punkt im Traugespräch!

Zur kirchlichen Trauung wird die Eingangsmusik / Einzugsmusik in der Regel von einer Organistin bzw. einem Organisten auf der Orgel gespielt. Die Kirchenmusiker und Kirchenmusikerinnen haben entsprechendes Notenmaterial. So können auch Orchesterstücke wie die Hochzeitsmärsche auf der Orgel erklingen. Das ergibt in der Kirche einen sehr füllenden und feierlichen Klang.

Ist in einer Kapelle keine Pfeifenorgel vorhanden so ist unter Umständen der Klang einer guten Musikanlage einem kleinen Harmonium vorzuziehen. Dann sollte man die Eingangsmusik also besser von der CD oder über MP3 abspielen.

Entscheidet man sich dafür, ein Chorstück zu hören, also von einem Chor gesungen, dann muss man es sowieso vom Tonträger abspielen. Nur selten kann man einen ganzen Chor aufbieten.

Musik zum Einzug ins Trauzimmer des Standesamts

Hat man eine Person, die ein Instrument spielt, so kann schon die Musik zum Einzug live erklingen. Die Melodie kann z. B. auf Klavier, Harmonium, Flöte, Geige gespielt werden.

Zum Einzug sollte noch kein gesungenes Lied live vorgetragen werden. Die Gäste achten sehr auf das einziehende Paar bzw. auf Braut mit Brautführer, die Musik ist nur Untermalung. Will man zu Beginn schon ein Lied hören, so tut man dies nach einem längeren Instrumentalvorspiel, bei dem der Einzug geschieht. Der Gesang beginnt dann, wenn das Paar den Trautisch erreicht hat.

Die Liedauswahl und die technischen Möglichkeiten müssen natürlich vorher (mit den Standesbeamten) genau geklärt werden. Der Punkt "Musik"gehört also auf die "Checkliste Standesamt". Ist im Trauzimmer des Standesamts keine Musikanlage vorhanden, so muss man für die Technik selbst sorgen. Die Trauzeugen lassen das Brautpaar mit diesem Problem natürlich nicht allein. Dafür zu sorgen gehört zu den Aufgaben der Trauzeugen - fleißige Hochzeitshelfer besorgen und bedienen die Technik!

Musik zum Brauteinzug bei einer Freien Trauung

Eine Freie Trauung ist eine Hochzeit ohne Kirche. Die Zeremonie ist weltlich, kann aber auch religiös geprägt sein. Ein freier Redner bzw. eine Rednerin wird durch die Trauzeremonie führen. Ob ein Einzug stattfindet, also ein Marsch zum Trautisch wird im Vorgespräch geklärt. Das Brautpaar kann also frei entscheiden, nach welcher Melodie es einmarschieren möchte. Beachtet aber die Hinweise zu Hochzeitsmärschen und Liebesliedern oben auf dieser Seite.

Und das noch

Auf YouTube kann man Videos bestaunen, in denen das Brautpaar wild gestikulierend in die Kirche tanzt, hüpft oder gar Purzelbäume dabei schlägt. Zum Auszug nach der Trauung passt das, doch nicht zum Einzug! Da ist derartige Show fehl am Platz. Ein solcher "sportlicher Hochzeitseinzug" ist zwar spektakulär, ganz lustig anzusehen und bringt daher viele Klicks in sozialen Netzwerken; doch er zerstört die Feierlichkeit, die zum Einzug des Brautpaares gehört. Das gilt für den Einzug in die Kirche wie auch ins Standesamt und zum Einzug bei der freien Trauung.

 

Mehr zum Hochzeitseinzug:

Hochzeitsmärsche

Klassik

Pop und Schlager

Wie kann man den Einzug gestalten?

Prinzessinnen schreiten zum Traualtar

Mehr zur Musik:

Songs zur Trauzeremonie

Musik zum Auszug

Kirchenlieder

Musik Überblick

Love Songs

Musik zum Auszug

Kirchenlieder