hochzeit-trauung.de

»Lesungen  »Ablauf Überblick  »Evangelisch  »Katholisch  »Ökumenisch  Freie Trauung »Warum freie Trauung?  »Royale Trauungen

Freie Trauung - Trauzeremonie ohne Kirche

Allgemeines zum Ablauf

Freie Trauung ohne religiöse Texte

Freie Trauung aber religiös

Nächste Seite: Warum & wie frei?

Allgemeines zum Ablauf

Die Freie Trauung lässt alle Freiheiten

Und doch gibt es Rahmenbedingungen, die man bei der Planung einer Freien Trauung beachten sollte, damit die Gäste innerlich mitgehen können:

• Die gesamte Feier freien Trauung sollte insgesamt höchstens eine Stunde dauern - eher nur ca. 45 Minuten. / • Die einzelnen Beiträge sollten nicht länger als zwei bis fünf Minuten sein. / • Die Hochzeitsreden (Brautvater / Trauzeugen u.a.) sollten nicht länger als zwei Minuten sein. / • Die Ansprache des Hochzeitsredners kann mehr als fünf Minuten dauern, aber nicht mehr als zehn Minuten. / • Textbeiträge und Musikstücke sollten sich abwechseln.

Die Musikbeiträge und Lieder müssen zur natürlichen Dynamik einer Feier passen: Die Musik zum Hochzeitseinzug sollte "erhebend und feierlich" sein; zum Ja-Wort / zum Ringwechsel / und vor oder nach einer Liebeserklärung erklingt ein romantischer Love-Song; Die Musik zum Abschluss und Auszug des Brautpaares sollte Partystimmung hervorrufen. Eine andere Reihenfolge zerstört die Stimmung.

Freie Trauung im Überblick

So kann der Ablauf einer Freien Trauung sein:

  1. Ruhige Musik während die Gäste eintreffen und Platz nehmen.
  2. Musik zum Einzug des Brautpaares bzw. zum Einzug der Braut mit Brautführer
  3. Begrüßung durch Hochzeitsredner und / oder Brautpaar
  4. Gedicht oder Geschichte zur Liebe
  5. Musikalischer Beitrag
  6. Rede des Hochzeitsredners
  7. Trauzeremonie (je nach Wunsch mit Traufrage / Ja-Wort / Gegenseitige Liebeserklärung / Gegenseitiges Anstecken der Trauringe / Kuss des Brautpaares
  8. Romantischer Love-Song / Entzünden der Brautkerze / Lesen eines Textes zur Brautkerze)
  9. Gute Wünsche für das Brautpaar - vorgetragen durch Freunde und Angehörige
  10. Hinweise auf den weiteren Verlauf des Tages / Dankesworte des Brautpaares
  11. Abschließende Bemerkungen des Hochzeitsredners (Gute Wünsche für das Paar, die Gäste und den Verlauf der Feier)
  12. Auszug des Paares / dazu flotte Partymusik

Freie Trauung ohne religiöse Texte

Manchmal möchten die Hochzeiter auch religiöse Texte im Rahmen der freien Trauung hören. Doch zumeist wünschen sich Brautpaare eine sehr weltliche, moderne Form der Trauung, wie in folgendem Beispiel. Gefeiert wurde diese Trauung am Abend nach Einbruch der Dunkelheit unter Bäumen auf einer Wiese am Swimmingpool einer Ferienanlage. Für die Musik war ein DJ zuständig, der die Musiktitel über die Musikanlage abspielte.

  1. Einleitende Musik beginnt zwei Minuten vorher: Forrest Gump – Piano Theme
  2. Zum angesetzten Beginn der Trauung kommt ein Blumenmädchen, von einer Treppe seitlich der Wiese. Sie streut Blütenblätter auf den Weg. Das Motiv aus Forrest Gump erklingt dazu weiter.
  3. Als das Blumenmädchen die vordere Reihe erreicht hat, erklingt als Einzugsmusik eine Liveaufnahme von Somewhere over the rainbow. / Alternativ: Ein Hochzeitsmarsch wird von CD abgespielt
  4. Die Braut wird zur Einzugsmusik hereingeführt, am rechten Arm ihres Vaters. Der Brautvater übergibt die Braut an den Bräutigam und sagt dazu einige Sätze. Alternativ: Braut und Bräutigam ziehen gemeinsam ein.
  5. Begrüßung / Einleitung durch den Freien Redner
  6. Eine Instrumentalversion des Halleluja von Leonhard Cohens wird wird eingespielt und nach ca. zwei Minuten langsam ausgeblendet, während der Redner vortritt und in die Gästeschar blickt.
  7. Redner: Erzählt eine Geschichte über das Wesen der Liebe.
    Alternativ
    : Eine Person aus dem Freundeskreis liest einen Text.
  8. Eine Coverversion von Kissing You wird angespielt und schon nach ca. einer Minute langsam ausgeblendet. Dazu tritt der Redner vor das Brautpaar.
  9. Redner: Ansprache
  10. Kissing you erklingt wieder leise im Hintergrund. Der Redner leitet ein zum Trauversprechen (Treueschwur)
  11. Erst spricht der Bräutigam ein kurzes Trauversprechen und steckt ihr den Ring an. Dann tut dies die Braut ebenso.
  12. Redner fragt Braut und Bräutigam gemeinsam: "Ihr habt euch vor all diesen Zeugen einander eure Liebe bekannt; und so frage ich euch nun, ist dies euer aufrichtiges Bekenntnis, wollt ihr euch lieben und treu sein ein Leben lang, so antwortet gemeinsam mit: Ja, ich will."
  13. Freundeskreis des Brautpaares liest: Deutsche Übersetzung des Billi Joel Songs "Just the way you are" - Bleib, genauso wie du bist. / Alternativ: Freunde lesen abwechselnd einen Text mit guten Wünschen für das Brautpaar.
  14. Redner verabschiedet die Gäste mit guten Wünschen.
  15. Musik: Fröhliches Lied & dazu Auszug des Brautpaares
  16. Umarmung mit Familie und Gästen / anstoßen mit Sekt

Freie Trauung mit Gebeten und biblischen Texten

In diesem Fall wünscht sich das Brautpaar eine Trauung mit religiösen Texten und Gebeten. Braut und Bräutigam waren in religiösen Familien christlich aufgewachsen. Sie waren aus der Kirche ausgetreten. Geleitet wurde diese Trauung von einem freien Theologen, der konfessionell nicht gebunden ist. Gefeiert wurde diese Zeremonie im Garten des Schlosshotels, in dem anschließend die Hochzeitsfeier stattfand.

  1. Braut und Bräutigam kommen die Treppe herunter, die vom Saal des Hotels in den Garten führt. Dazu erklingt als Hochzeitsmarsch Trumpet Voluntary aus der Musikanlage. Sie gehen bis zum Trautisch.
  2. Die Hochzeitsgäste sind aufgestanden. Der freie Theologe gibt ein Zeichen zum Setzen. Das Brautpaar sitzt vor dem Trautisch.
  3. Begrüßung durch freien Theologen
  4. Lesung: Schwester der Braut liest "Das hohe Lied der Liebe" (1 Korinther 13)
  5. Musik: Querflöte (Zwei Kinder aus der Verwandtschaft des Brautpaares)
  6. Lesung: Geschichte "Die Liebeserklärung" durch den freien Theologen
  7. Musik: Nine Million Bycycles - Katie Melua (Über die Musikanlage)
  8. Ansprache des freien Theologen / Inhalt: 1 Korinther 13, die vorher gelesene Geschichte und Besonderheiten des Brautpaares
  9. Traufrage mit Ja-Wort
  10. Gegenseitige Liebeserklärung und Ringwechsel durch Braut und Bräutigam / Als Grundlage für diese Liebeserklärung diente der Text des Liedes "Nine Million Bycycles'"
  11. Segnung des Brautpaares
  12. Gemeinsamer Gesang: Morgenlicht leuchtet (Morning has broken) - musikalisch begleitet auf einem Harmonium
  13. Fürbitten: Freundeskreis und Theologe lesen im Wechsel Fürbitten
  14. Gebet: Gelesen durch den Theologen
  15. Einladung: Eine Person aus dem Freundeskreis lädt zum anschließenden Sektempfang ein
  16. Schlusssegen
  17. Auszug des Paares:
    Das Brautpaar geht auf die nahe Wiese
  18. Musik zum Auszug: Marmor, Stein und Eisen bricht - über Musikanlage
  19. Auf der Wiese findet der Sektempfang und die Hochzeitsüberraschungen statt.

 

Nächste Seite:
Warum & wie freie Trauung?

 

Mehr:

Ablauf Überblick

Evangelisch

Katholisch

Ökumenisch

Trauung mit Taufe

Freie Trauung

Gestaltung-Ideen

Königlicher Ablauf